© 2019 MEMORIES for FAMILIES

Familienshooting mit bester Freundin in Finning

07.12.2017

© Fotograf - Olga Slach Photography

 

Gudrun. Alleinerziehende Mutter von 2 Söhnen. Eierstockkrebs. Chemotherapie.

 

Die Krankheit verändert einen enorm. Ich glaube, als Frau leidet man noch mehr, wenn die Haare während der Chemotherapie ausfallen. Wenn du plötzlich ohne Haare vor dem Spiegel stehst, sieht du aus wie eine fremde Person. Konturenlos. Krank. Das ist ein sichtbares Zeichen der Krankheit und jeder kann das sehen.

 

Deswegen war es für Gudrun sehr schwierig sich so zeigen. Niemand hat sie bis jetzt ohne Perücke oder ihre Mütze gesehen, außer ihre Kinder. Sie hat aber ihre Mut gesammelt und wollte sich zum ersten Mal ihrer besten Freundin zeigen. Ungeschminkt und ohne Kopfbedeckung. 

 

Ich begleite sie fotografisch dabei und es ist für alle Beteiligten ein sehr emotionales Shooting. 

 

Wir sind im Badezimmer. Gudrun entfernt das Make-Up und legt die Perücke weg. Ihre beste Freundin kommt rein und sieht sie so zum ersten Mal. Die beiden fangen gleich zum Heulen an. Dann sagt die Freundin: „Ja, du schaust anderes aus, aber für mich bist du die selbe Gudrun geblieben, meine beste Freundin, auch wenn du gerade keine Haare hast. Und apropos, erst jetzt sehe ich wie verdammt schön rund dein Kopf ist“. 

 

Ich sehe die Freude durch die Tränen.

Freude jemanden zu haben, der dich so akzeptiert, wie du bist. 

Freude sich selbst akzeptieren zu können, wie man ist. 

Freude in der Hoffnung wieder gesund zu werden, dass es jetzt alles nur vorübergehend ist. 

Freude, dass man noch am Leben ist. 

 

Ich wünsche Gudrun alles Liebe für die Zukunft und weiterhin viel Kraft!

 

Olga Slach

 

Memories for Families bedankt sich recht herzlich bei Herrn Markus Besseler, Geschäftsführer/ Beratungstellenleiter von der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V., für die Unterstützung und Kontaktvermittlung bei diesem Shooting.

 

Please reload